Fallbeispiel Hypnose gegen Vortragsangst

Ein Consultant aus der Medizinbranche, Anfang 30, schrieb mir, da er beruflich in der Zukunft viele Vorträge halten müsse und ihm das so große Angst bereitete, dass er nachts nicht mehr schlafen konnte. Es war für ihn unerträglich daran zu denken, wie er vor der Gruppe stehen würde und alle ihn anstarren würden. Er fühlte sich gehemmt und innerlich gebremst frei vor den Menschen zu sprechen. Er hatte Angst davor sich zu versprechen, zu stottern und ausgelacht zu werden.

Drei Wochen nach der ersten Sitzung stand schon der erste Vortrag fest und er wollte gern das Gefühl haben entspannt und überzeugt von sich dies zu schaffen.
Wir arbeiteten mit NLP und Hypnose und nach 3 Sitzungen konnte er wieder entspannt schlafen und den Vortrag gut meistern. Er schrieb mir per Mail dann:

“Hi Stephanie, besten Dank Der Vortrag verlief übrigens ganz gut bzw war ich irgendwann sogar echt relaxed, hab z.b. eine Pause gemacht u etwas Wasser getrunken Danke!!!”