Psychologe Prenzlauer Berg

Suchen Sie einen Psychologen oder eine Psychologin in Prenzlauer Berg – Berlin? Wenn Sie das Gefühl haben, Sie brauchen eine vertrauenvolle und neutrale Person, die Ihnen dabei hilft, Ängste oder emotionale Blockaden aufzulösen, dann helfe ich Ihnen gern dabei. Damit Sie Ihre innere Ruhe und Gelassenheit wieder finden.

Psychologe prenzlauer berg
Dipl.-Psych. Stephanie Ferretti

Als ich mit meiner Privatpraxis für Psychotherapie in den berliner Stadtteil Prenzlauer Berg umgezogen bin, ist mir aufgefallen, dass es hier sehr viele Psycholog*Innen und Psychotherapeut*Innen gibt. Und ich fragte mich, warum es hier anscheinend einen so großen Bedarf an Psychotherapie und psychologischer Beratung gibt.

Psychotherapie in Prenzlauer Berg

Vielleicht fällt es Ihnen schwer bei den vielen verschiedenen Angeboten von Psychotherapie in Prenzlauer Berg sich für eine/n Psycholog*In zu entscheiden. Oder Sie wissen vielleicht nicht genau, wo die Unterschiede zwischen Psychologe, Psychotherapeut, Psychiater, Verhaltenstherapie, Systemische Therapie, NLP, Hypnotherapie usw. liegen. Deshalb möchte ich Sie mit diesem Artikel etwas über die verschiedenen Begriffe aufklären und im Anschluss können Sie auch noch mehr über meine Arbeitsweise als Psychologin, Psychotherapeutin und Hypnotherapeutin erfahren.

Psychologe oder Psychotherapeut

Psychologe darf sich nennen, wer an einer staatlich anerkannten Universität Psychologie studiert hat. Es gibt den Abschluss Diplom-Psychologe, was bedeutet, man hat ein Psychologiestudium mit 9-10 Semestern abgeschlossen.

Die jüngeren Bezeichnungen sind seit ca. 2010 Bachelor in Psychologie (Psychologe B. Sc.), nach 6 Semestern Psychologiestudium und den Master in Psychologie, nach weiteren 4 Semestern.

Psychotherapie in Prenzlauer Berg

Psychotherapie darf aber nur jemand anbieten, der eine sogenannte Heilerlaubnis hat. Diese wird durch weitere langjährige Zusatzausbildungen erlagt. Hierzu gehört z.B. die Ausbildung in Verhaltenstherapie, Analytischer Psychotherapie oder Heilpraktiker für Psychotherapie. Psychiater hingegen sind Ärzte, die ihren Facharzt z.B. in Psychiatrie gemacht haben. Sie dürfen auch Medikamente verschreiben. Psychotherapeuten dürfen hingegen keine Psychopharmaka verschreiben und arbeiten mit gesprächsbasierten Methoden.

Psychotherapie bei Panik-/Angstattacken

Ich habe mich nach meinem Studium in Psychologie in Systemischer Therapie und Hypnose weitergebildet und die Heilerlaubnis durch die Anerkennung als Heilpraktikerin für Psychotherapie erlagt. Deshalb darf ich Menschen mit Panikattacken oder Ängsten therapieren. Sobald nämlich eine Diagnose vorliegt, dürfen Psychologen ohne Zusatzqualifikation keine Therapie anbieten. Man sollte sich an eine/n Spezialist*In wenden. Besonders gute Ergebnisse erreiche ich mit meinen Klienten bei der zusätzlichen Anwendung von Hypnotherapie.

Verhaltenstherapie und Systemische Therapie in Prenzlauer Berg

Die Verhaltenstherapie wurde v.a. in den USA aus der Lerntheorie entwickelt. Der Kerngedanke ist, dass (problematisches) Verhalten erlernt wurde und auch wieder “verlernt” werden kann, bzw. neue, angemessenere Verhaltensmuster erlernt werden können.

Von Fritz Propach auf Therapie.de

Während meines Hauptstudiums in klinischer Psychologie lernten wir die Grundlagen und konkrete Techniken der Verhaltenstherapie, welche ich auch in der Lerntherapie mti Kindern einsetzte. Da ich mich aber für die Entstehung des Problems und die Dynamik in der Familie interessierte, entschied ich mich für die Weiterbildung in Systemischer Therapie, was ich bis heute nicht bereut habe.

Systemische Therapie betrachtet die Beziehungsprozesse zwischen Klient und seinem Umfeld. Sucht und findet in dessen “System” Ursachen eines Problems und die nötigen Ressourcen um es zu überwinden.

Psychologe Prenzlauer Berg Kassenzulassung

Sie fragen sich vielleicht, ob Ihre Krankenkasse die Therapie bei mir bezahlt, da es sich um eine Privatpraxis handelt. Da ich keinen “Kassensitz” habe, übernehmen die gesetzlichen Kassen in der Regel die Kosten nicht. Kassensitze sind beschränkt auf eine gewisse Anzahl von Psychotherapeuten und im Moment sind keine in Prenzlauer Berg frei. Falls Sie eine private Krankenversicherung haben, klären Sie bitte ab, ob sie die Kosten übernehmen. Sie können nachfragen, ob Psychotherapie und Hypnose nach dem Heilpraktikergesetz in Ihrem Vertrag als Leistung abgedeckt sind.

Vorteile Selbstzahler

Sicherlich ist es schade, dass gesetzliche Krankenkassen meine Leistungen nicht übernehmen, aber es gibt auch ein paar Vorteile für Menschen, die ihre Psychotherapie selbst bezahlen.

  • Kurzfristig freie Termine, da ich keinen “Versorgungsauftrag” von den Krankenkassen habe und somit selbst bestimmen kann, wieviele Klienten ich pro Woche sehe.
  • Bewusst oder unbewusst höhere Motivation schnell gesund zu werden (Meine Klienten in der Privatpraxis lösen rund 3-4 mal so schnell ihr Problem im Vergleich zu Klienten, die ich in öffentlichen Einrichtungen für sie kostenlos therapiert oder beraten hatte)
  • Keine Daten über psychische Krankheiten bei der krankenkasse (Wenn man einmal offiziell eine psychisch bedingte Diagnose hatte, dann kann man später Probleme bekommen bestimmte Versicherungen abzuschließen, wie z.B. Lebens- oder private Krankenversicherungen.
  • Wir sind frei in der Bestimmung der Anzahl der Sitzungen und deren Abstand.
  • Falls Sie die Therapie abbrechen möchten, entstehen Ihnen dadurch keine Nachteile mit der neuen Psychotherapie (Bei den durch Krankenkassen finanzierten Psychotherapien, wird der zweite Antrag nach einer abgebrochenen Therapie häufiger abgelehnt)
  • Man lernt auch in seine Gesundheit zu investieren, was schon einen ersten Erfolg in die richtige Richtung bei den meisten darstellt.
  • Ich habe mehr Zeit mich direkt um die Psychotherapie zu kümmern. Denn ich muss keine langen Anträge und Berichte an die Krankenkassen schreiben. Diese Zeit kann ich in die Vor- und Nachbereitung der Sitzungen, sowie in Weiterbildungen und hilfreiche Artikel stecken und das kommt deshalb meinen Klient*Innen direkt zu Gute.

Hier findest du noch mehr Informationen zur aktuellen Situation: Kostenerstattung von Psychotherapie in Berlin