LösBar-Prinzip

loesbar-prinzip

Das LösBar-Prinzip beruht auf 8 Säulen, deren Inhalte während der Veränderungsphase individuell auf die Bedürfnisse meiner Klienten abgestimmt werden.

Der gesamte Ablauf orientiert sich am Auffinden der bestmöglichen Lösung für die Herausforderungen vor denen meine Klienten stehen. Hierbei nutze ich die lösungsfokussierten Therapiemethoden von Steve de Shazer, Begründer der solution focused brief therapy (Lösungsfokussierte Kurzzeittherapie).

Durch das Konzentrieren auf mögliche Lösungswege entsteht ein Lösungsfokus, der schrittweise den Problemfokus ablöst. Somit entstehen neue Energie und Raum für kreative und hilfreiche Ideen.
Nicht zwangsweise muss man das Problem bis ins letzte Detail verstehen um eine gute Lösung zu finden – Dabei hilft beispielsweise die Wunderfrage oder das Visualisieren einer ersehnten Vision der Zukunft.

Systemische Aufstellungen mittels Symbolen oder Personen sind kraftvolle Methoden um komplexe Zusammenhänge visualisieren, erkennen und schließlich verändern zu können. Auch die “TimeLine®” oder das “Tetralemma” helfen meinen Klienten schnell neue Entscheidungen zu treffen.

Bei Vorhandensein von Ängsten oder Schmerzen ist eine Tiefenentspannung äußerst nützlich um bestehende Blockaden zu lösen. Ich wende hypnotherapeutische Methoden sowie Autogenes Training.

Die Gestaltung meiner Praxis ist an das Ambiente einer Bar angelehnt, denn oftmals bespricht man ja seine Probleme mit Freunden oder dem Barkeeper in einer Bar, weil man sich dort besonders wohl und entspannt fühlt. In der LösBar bekommen Sie von mir professionelle Unterstützung und natürlich nur alkoholfreie Getränke (Wasser, Milchkaffee, Saft ect). Hier können Sie sich von Beginn an entspannen.

raum-loesbar

Für einen virtuellen Rundgang klicken Sie bitte auf das Bild

 

button-termin-psychologe-berlin

Ein besonderes Anliegen ist es mir von der ersten Sitzung an die Stärken meiner Klienten zu stärken, damit sie schnell zu neuen Kräften kommen. Das Auffinden und Aktivieren von persönlichen Ressourcen ist fundamental um eine schnelle und nachhaltig wirksame Stabilisierung zu erreichen.

Meine Arbeitsweise zeichnet sich dadurch aus, dass meine Klienten stets Experten für ihr Leben bleiben und natürlich zu nichts gezwungen werden: Weder dazu meine Hypothesen zu übernehmen noch auf Fragen zu antworten, wenn sie dies nicht möchten, oder gar Dinge zu tun, die sie nicht wollen. Der Therapieverlauf richtet sich nach dem Prinzip “Tue mehr von dem, was funktioniert und lass das, was nicht funktioniert”.
Somit können meine Klienten in Gedanken- oder Verhaltensexperimenten ausprobieren, was für die Bewältigung ihrer Probleme am hilfreichsten ist.

Ein weiterer fundamentaler Baustein zur Gestaltung eines besseren Lebens ist es bestehende Beziehungen zu verbessern. Dazu gehört es oftmals auch neue Beziehungen aufzubauen und dysfunktionale zu beenden, wenn eine Veränderung nur zu einseitig gewünscht wird.
In meiner systemischen Therapieausbildung habe ich verschiedene Kommunikationstechniken gelernt, die für meine Klienten hilfreich sind um in ihrem System mehr Klarheit und Zufriedenheit zu schaffen. Z.B.: Gewaltfreie Kommunikation, Das Satir Modell, Modelle von F. Schulz von Thun.

Pass auf, was du denkst, es könnte wahr werden!” – Ein prägender Satz, der mich zum Erlernen verschiedener Techniken des Mentaltrainings veranlasst hat. Meine Klienten profitieren zum Beispiel von der Methode des Bewusstheitsrads und können durch eine bewusstere Überprüfung eigener Gedanken nun gezielter ihre Emotionen und Verhaltensweisen beeinflussen.

button-termin-psychologe-berlin