Ablauf

Stephanie-groitzsch

Ich arbeite nach dem lösungsorientierten Ansatz der Kurzzeit-Therapie,
und mit Hypnose. Die Suche nach Ressourcen und Lösungen steht an erster Stelle.

Die erste Sitzung dient dazu meine Arbeitsweise kennenzulernen, Ihre Situation detailliert zu verstehen,
sowie um einzuschätzen, ob Sie sich bei mir wohlfühlen.

Der therapeutische Prozess ist in 3 Fasen gegliedert:

Die erste Fase (zwischen 3-5 Sitzungen) dient dazu die eigenen Kräfte aufzutanken und erste
Lösungsstrategien zu finden.

Nach dieser Fase spüren meine Klienten schon eine positive Veränderung.

Die zweite Fase (zwischen 5 und 10 Sitzungen) dient dazu, weitere Ressourcen zu aktivieren,

das Problem zu überwinden und mögliche Ursachen der Symptome zu verstehen.
In den ersten beiden Fasen finden die Sitzungen meist ein Mal pro Woche statt. Können aber auch nach Bedarf festgelegt werden.

Die dritte Fase, Stabilisierungsfase, dauert zwischen 3 und 5 Sitzungen mit einer Frequenz von 14 Tagen.
Hier werden die erreichten Verbesserungen stabilisiert.

Wenn Ihre Schwierigkeiten gelöst haben, vereinbaren wir eine Abschlusssitzung nach einem weiteren Monat.
Diese beinhaltet präventiven Maßnahmen und schließt den Prozess rund ab.

Jeder therapeutische Prozess ist natürlich sehr individuell und hängt von vielen persönlichen und Umweltfaktoren ab.

 

Kosten

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für  Systemische Therapie leider (noch) nicht, auch wenn die therapeutische Wirksamkeit bereits bewiesen ist und das Verfahren durch den wissenschaftlichen Beirat für Psychotherapie als wirksame Therapie anerkannt wurde.